Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/blogabout6

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
("Du machst diese coolen Geräusche ja noch immer")

Da wünscht man sich Einfallsreichtum bei der nächsten Begegnung und wenige Tage später ertönt plötzlich ein Anruf der alles ändert. Mein guter alter Freund R ist aus Barcelona zurück. Ein schöneres Zeichen kann mir niemand geben, denn wir harmonieren perfekt.

Er rief mich an, ich lag zu der Zeit auf meinem Bett, ich höre seine Stimme, mein Herz klopft, ich werde unruhig - ich muss ihn sehen. Er klingt total glücklich, will mich auch sehen und er rollt das r (ein Mitbringsel aus Spanien). In zehn Minuten bin ich fertig angezogen und auf dem Weg zu ihm. Ich mache mir die absurdesten Gedanken.

Als er nun endlich vor mir steht ist es wie immer. Wir grinsen uns an, er macht mir Komplimente, bittet mich hinein, er bietet mir noch etwas zum Trinken an und bevor es am Tisch steht drücke ich meine Lippen auf seine, meine Brust an seine, weil ich es nicht mehr aushalte.

Ich mag seine Größe, seinen Geruch, seine Haare, dass er das "r" rollt, wie er mich ansieht und berührt und auch seine neu gewonnene Bräune.

Während ich an ihm klebe ziehen wir uns unbeholfen aus. Das Sofa muss einfach reichen. Es muss immer reichen. Beim ersten Mal ist es bei uns immer so, dass wir es nicht aushalten und wir schnell miteinander schlafen müssen (es dauert dann eben auch dementsprechend kurz). Es gibt dann noch eine Art Verlängerung, aber das erste Mal nach langer Zeit ist immer etwas besonderes und das war es in unserem Fall auch.

Er bleibt nie lange an einem Ort und reist viel (im Gegensatz zu mir). Deswegen nützen wir die Zeit so gut es geht aus.

Es war Mitte März, ungefähr vor einem Monat. Gestern ist er wieder weggefahren. Lange keine so schöne Zeit mehr gehabt!

 

28.2.05 17:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung