Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/blogabout6

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was bin ich nun? (und der Begriff Hure)

Ich habe heute über den Begriff Hure nachgedacht und ich habe überlegt welche Synonyme mir einfallen... Es gibt eigentlich viele, manche klingen schön, sogar verträumt, und manche eher unehrenhaft. Eingefallen sind mir...

Hure

Freudenmädchen (den Begriff schätze ich sehr, denn sie bringen doch Freude, die Damen)

Dorfmatratze

Bordsteinschwalbe

Nutte (die verniedlichte Form Nuttchen finde ich irgendwie nett und irgendwie auch nett... Ich kann es nicht so genau sagen)

Kurtisane

Leichtes Mädchen

Straßenmädchen

Strichmädchen

Wanderpokal (wobei da eher Frauen gemeint sind, die oft Partnerwechsel haben, wenn es überhaupt Partner gibt)

Bitch (wobei ich diesen Begriff überhaupt nicht mag und ich denke, dass er gerade in Mode kommt, aber das ist nur eine Überlegung)

Entspannungstherapeutin (eher albern *g*)

 

Ich wurde übrigens auch oft als eine bezeichnet, aber ich halte mich nicht für eine. Entschieden nicht. Es geht mir hauptsächlich um das Gefühl.

Ich möchte hier keineswegs verherrlichen, dass manche Menschen auch gegen ihren Willen ihren Körper verkaufen müssen (sei es aus Geldnot oder weil sie gezwungen werden).

Ich denke, dass der Beruf genauso ehrenwert ist wie Verkäuferin oder Bäckerin und von der Gesellschaft mehr respektiert werden sollte. Man kann es durchaus auch professionell machen und wieso eigentlich nicht?

Manchmal verstehe ich diese Intoleranz einfach nicht...

Aber was bin nun ich...? Nein, ich bin nicht käuflich (auch nicht mietbar). Ich bin nicht billig (für meine Verhältnisse; für die der Anderen kann ich nichts sagen) und ich suche mir die Männer auch aus. Es ist nicht so, dass ich mich von jedem flach legen lasse, der etwas von mir will, nein, bei Gott nicht. 

Was bin ich nun?

Ich bin ein Freigeist. Ich bin wild. Ich bin immer auf der Suche (und vielleicht werde ich das immer sein). Ich schlafe gerne mit Männern. Wenn ich ehrlich bin auch mit vielen Männern (wobei ich es nicht zähle; es geht mir nicht um die oder eine Zahl). Wenn es so kommt, dann kommt es eben so. 

Was bin ich nun?

Die Frage stelle ich mir wieder, aber ich kann sie mir nicht befriedigend beantworten.  

1.2.08 19:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung